eVB-Nummer bei einem Versicherungswechsel
Kunden-Hotline: 069 - 8580 1197
Montag bis Freitag 9-17 Uhr

eVB bei Tarifwechsel

Wenn ein Kfz-Besitzer ein Fahrzeug für den Straßenverkehr zugelassen hat, wird die persönliche eVB-Nummer bei dem Kraftfahrt-Bundesamt hinterlegt. Ähnlich ist es auch bei einem Anbieterwechsel. Autofahrer können jedes Jahr die Kfz-Versicherung wechseln, um beispielsweise von einem günstigeren Anbieter Gebrauch zu machen. Erfolgt nun der Tarifwechsel, ist es notwendig, dass eine neue, aktuelle eVB-Nummer dort abgegeben beziehungsweise hinterlegt wird.

Die Hinterlegung einer neuen elektronischen Versicherungsbestätigung erfolgt bei einem Versicherungswechsel vollkommen automatisch, ohne dass der Versicherungsnehmer für die Änderung etwas ausdrücklich veranlassen muss. Nach Abschluss der neuen Versicherung schickt das jeweilige Versicherungsunternehmen die neue eVB-Nummer an das Kraftfahrt-Bundesamt. Versicherungsfachleute nennen den Versicherungsnachweis dann „eVB-Nummer zur Übermittlung“. Die alte Versicherungsbestätigungsnummer wird dadurch automatisch gelöscht und ersetzt.

Bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung ist es vorab wichtig, dass Kunden die Leistungen und Versicherungsbeiträge umfangreich vergleichen, um zu prüfen, ob sich der Versicherungswechsel letztendlich auch lohnt. Mit dem Antrag bei der neuen Versicherungsgesellschaft verlaufen die weiteren organisatorischen Abläufe im Hintergrund ab, ohne dass man sich selber an das Kraftfahrt-Bundesamt oder die Zulassungsbehörde wenden oder die eVB-Nummer notieren muss.

Auszug der Tarifanbieter

Tarifanbieter