Kfz-KennzeichenKennzeichen für Autokauf
5/5 (1)

Erst lange warten und dann auch noch zu viel bezahlen. Das möchte jeder Mensch vermeiden, der sich für die Kfz-Zulassung neue Kennzeichen kaufen muss. Woher sollte man sich die Kfz-Kennzeichen also am besten besorgen?

In der Regel ist es so, dass sich innerhalb der Zulassungsstelle auch ein Schildermacher niedergelassen hat. Dieser bietet an, die Kfz-Kennzeichen gleich vor Ort anzufertigen. Der Fahrzeughalter bekommt von der Zulassungsbehörde eine Bescheinigung, mit der er sich dann bei dem Schildermacher die Kennzeichen anfertigen lassen kann. Mit einem weiteren Beleg muss er dann nochmals zum Sachbearbeiter, um die erforderlichen Plaketten aufkleben zu können.

Die Preise bei den Kennzeichenherstellern, die direkt in der Zulassungsstelle ansässig sind, haben meistens ein recht hohes Niveau. Wir zeigen Ihnen mögliche Alternativen auf und vergleichen die Kosten zwischen den verschiedenen Anbietern.

Kennzeichen in der Umgebung drucken lassen

In fast jedem größeren Ort gibt es in unmittelbarer Umgebung mehrere Schildermacher, die Kennzeichen deutlich günstiger anbieten als direkt in der Zulassungsbehörde. Wer Kosten bei dem Kauf von Kfz-Kennzeichen sparen möchte, muss daher etwas weitere Wege in Kauf nehmen. Das Problem besteht darin, dass der Schildermacher keine HU-Plaketten anbringen darf. Das muss wieder bei der Zulassungsbehörde passieren. Deshalb muss der Fahrzeughalter mit den neuen Kennzeichen nochmals das Gebäude der Zulassungsstelle aufsuchen.

Es gibt allerdings eine Ausnahme. Wird beispielsweise ein zusätzliches Kennzeichen für einen Fahrradträger oder einen ähnlichen Anbauteil benötigt, wird hierfür keine neue Prüfplakette gebraucht. Diese Kfz-Schilder können direkt gegen Vorlage der Kfz-Papiere bei jedem Kennzeichenhersteller angefertigt und sofort genutzt werden.

Kennzeichenkauf im Internet

Auch im Internet gibt es viele Anbieter, bei denen Kennzeichen günstig gekauft werden können. Bei der Bestellung muss aber unbedingt darauf geachtet werden, dass die Kfz-Kennzeichen der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) entsprechen. Die Größe ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Wenn ein Fahrzeughalter online Kennzeichen zum günstigen Preis kaufen möchte, muss er damit zur Zulassungsstelle und es dort vor Ort mit den Plaketten versehen lassen. Entspricht das Kfz-Kennzeichen nicht den gesetzlichen Anforderungen, wird es nicht gestempelt und ist daher unbrauchbar. Zurückgegeben kann es in der Regel nicht, weil es für den Auftraggeber speziell angefertigt wurde.

Bei folgenden Anbietern können Sie sich zum Beispiel Kfz-Kennzeichen online bestellen:

Wer Kennzeichen online kaufen möchte, muss allerdings immer ein paar Tage warten bis sie geliefert werden. Deshalb ist es sinnvoll, diese schon rechtzeitig zu bestellen. Das lässt sich jedoch einfach einrichten, indem Sie bei der jeweiligen Zulassungsstelle ein Wunschkennzeichen reservieren. Dann können Sie es online in Auftrag geben und haben es zur Hand, wenn Sie das Fahrzeug offiziell zulassen.

Wie unterscheiden sich die Preise?

Jeder Fahrzeugbesitzer ist natürlich bestrebt die Kosten gering zu halten. Wer sich die Kfz-Kennzeichen direkt in der Zulassungsstelle anfertigen lässt, muss mit Kosten von etwa 20,- bis 25,- Euro pro Stück rechnen. Schildermacher in der Umgebung berechnen in der Regel geringere Preise. Am günstigsten ist es zumeist den Kennzeichenkauf online durchzuführen. Auch wenn Sie noch die Versandkosten mit einrechnen. Hier haben wir für Sie die ungefähren Stückpreise für EU-Autokennzeichen zusammengefasst:

  • Direkt bei der Zulassungsbehörde: 20,- bis 25,- Euro
  • In der Umgebung: 13,- bis 24,- Euro
  • Im Internet: 9,- bis 15,- Euro

Bewerten Sie diese Seite