5/5 (1)

Nicht in allen Fällen können Sie Kfz-Kennzeichen von einer anderen Person übernehmen oder nach einem Fahrzeugwechsel behalten. Erfahren Sie jetzt, welche Voraussetzungen nötig sind und welche Ausnahmen gelten. Vorab finden Sie hier eine Übersicht, wann die Kennzeichenübernahme möglich ist:

Ändert sich der Halter? Ändert sich Stadt- oder Landkreis? Können Sie die Kennzeichen übernehmen?
Ja Nein Ja
Ja Ja Nein
Nein Ja Ja
Nein Nein Ja

Kennzeichen vom Vorbesitzer übernehmen

Sofern der Vorbesitzer einverstanden ist, können Sie die Kfz-Kennzeichen bei einem Halterwechsel von ihm übernehmen. Wichtig ist, dass der Zulassungsbezirk des Vorbesitzer mit dem Zulassungsbezirk des neuen Halters übereinstimmt. War der Vorbesitzer in einem anderen Bezirk gemeldet, ist die Übernahme leider nicht möglich.

Kennzeichen bei Fahrzeugwechsel behalten

Kaufen Sie sich ein Kraftfahrzeug, können Sie Ihre bisherigen Kfz-Kennzeichen übernehmen, wenn Sie das Fahrzeug wieder im selben Zulassungsbezirk anmelden.

Erfolgt die Kfz-Zulassung eines neuen Fahrzeugs in einer anderen Stadt oder in einem anderen Landkreis, brauchen Sie leider neue Kennzeichen. Wollen Sie Ihre Kennzeichen behalten, sollten Sie Ihr Fahrzeug noch in Ihrem alten Zulassungsbezirk ummelden, damit Sie die alten Kennzeichen übernehmen können. Also bevor Sie Ihren Hauptwohnsitz woanders anmelden.

Kennzeichen aus einem anderem Stadt- oder Landkreis übernehmen

Ja, die Übernahme von einem Kennzeichen aus einem anderen Landkreis ist möglich. Aber nur, wenn der Fahrzeughalter gleich bleibt. Wie zum Beispiel bei einem Umzug. Ändert sich der Fahrzeughalter, dann ist eine Übernahme der alten Kennzeichen aus einem anderen Zulassungsbezirk leider nicht möglich.

Wie ist der Ablauf der Kennzeichenübernahme?

Wenn Sie Kfz-Kennzeichen übernehmen und auf Ihren Namen zulassen möchten, müssen Sie zuerst die eVB-Nummer beantragen. Für jede An- oder Ummeldung bei der Kfz-Zulassungsbehörde müssen Sie die elektronische Versicherungsbestätigung vorzeigen.

Sofern die Kennzeichen noch auf den bisherigen Halter oder das alte Fahrzeug zugelassen sind, müssen Sie die Schilder mit zur Zulassungsstellen nehmen, damit sie abgemeldet beziehungsweise umgemeldet werden. Im Zuge der Abmeldung sollten Sie die Kennzeichenkombination auch direkt reservieren, damit Sie die Kennzeichen später übernehmen können.

In Situationen, wo sich der Halter oder das Fahrzeug ändert, planen Sie deshalb einen zusätzlichen Tag mit ein. Da die Kennzeichen systembedingt meist erst am nächsten Tag frei sind, können Sie die Kennzeichen erst dann für die Übernahme nutzen.

Bewerten Sie diese Seite