4.92/5 (12)

So einfach funktioniert die Autoanmeldung

Wenn Sie Ihr Auto anmelden möchten, geht das ganz einfach. Halten Sie sich einfach an diesen Leitfaden!

1. Alle Unterlagen beisammen?

Damit die Zulassung klappt, müssen Sie diese Unterlagen zur Zulassungsstelle mitnehmen:

  • Personalausweis oder Reisepass (noch mind. 3 Monate gültig)
  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1)
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2)
  • Bericht der bestandenen Hauptuntersuchung (TÜV-Bericht)
  • Geld für die Zulassungsgebühren
  • Bankverbindung für Einzug der Kfz-Steuer
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer)

2. Sollte man die eVB bei der alten Versicherung beantragen?

Nicht unbedingt. Wenn Sie ein ein neues Fahrzeug zulassen möchten, brauchen Sie einen neuen Versicherungstarif. Der Wechsel der Versicherung ist dann immer möglich. Eine neue Berechnung muss auf jeden Fall stattfinden.

Beantragen Sie die eVB-Nummer einfach bei der bisherigen Versicherung, so zahlen Sie möglicherweise zu viel für das neue Fahrzeug. Aus diesem Grund ist auf jeden Fall ein Versicherungsvergleich zu empfehlen.

3. Versicherungstarife vergleichen

Wenn Sie ein Auto zulassen, ist für Ihren neuen Versicherungsvertrag mindestens die Haftpflichtversicherung notwendig. Bei hochwertigen Autos empfiehlt sich zusätzlich eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung.

Vergleichen Sie vor der Zulassung auf jeden Fall die Preise! Das kann sich lohnen, da Ihre bisherige Kfz-Versicherung zu den teureren Versicherungen zählen kann.

  • Über 300 Tarife im Vergleich
  • Wunsch-Leistungen auswählen
  • Bis zu 47% günstigeren Tarif finden
Hier vergleichen und sparen!

4. Anmeldung bei Zulassungsstelle

Sofern alle Unterlagen beisammen sind, müssen Sie nur noch zur Zulassungsstelle. Hier legen Sie die Dokumente vor und bekommen direkt vor Ort Ihre Kennzeichen. Sollten Sie Ihre alten Kennzeichen wieder nutzen wollen, so bringen Sie diese einfach mit.

Bewerten Sie diese Seite