Sie möchten ein Auto oder ein anderes Kraftfahrzeug bei der Zulassungsstelle anmelden, aber Ihnen fehlt der Fahrzeugschein? Für die Kfz-Zulassung brauchen Sie dieses Dokument eigentlich immer. Eine falsche Vorgehensweise bei der Anmeldung möchten Sie bei einem Verlust wahrscheinlich vermeiden, damit Sie nicht unnötig viel Aufwand oder zusätzliche Kosten haben. Erfahren Sie deshalb jetzt, wie Sie bei einer verlorenen Zulassungsbescheinigung Teil 1 am besten vorgehen und so das Problem lösen.

Wie funktioniert die Kfz-Zulassung ohne Fahrzeugschein?

Die Kfz-Zulassung ist auch dann möglich, wenn Sie die Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) aufgrund eines Verlustes oder Diebstahls aktuell nicht haben. Sowohl alte als auch zukünftige Fahrzeughalter können einen neuen Fahrzeugschein beantragen. Möglich ist das allerdings nur bei der Zulassungsbehörde, wo das Fahrzeug zuletzt registriert war. Für die Ausstellung eines neuen Fahrzeugscheins brauchen Sie dann die folgenden Unterlagen:

  • Personalausweis / Reisepass
  • Zulassungsbescheinigung Teil 2 / Fahrzeugbrief
  • Prüfbericht der Hauptuntersuchung
  • Name und Anschrift des bisherigen Halters
  • Kfz-Kennzeichen
  • ggf. Diebstahlsanzeige der Polizei

Alternativ kann die Zulassungsbehörde auch eine Unbedenklichkeitserklärung ausstellen und direkt an die Zulassungsstelle schicken, wo Sie das Fahrzeug mit einer eVB-Nummer zulassen. Sobald Sie Ihr Fahrzeug dann dort mit den üblichen Zulassungsunterlagen anmelden, erhalten Sie unmittelbar im Rahmen der Kfz-Zulassung den neuen Fahrzeugschein.

Kosten für den neuen Fahrzeugschein

Für die Ausstellung der Zulassungsbescheinigung oder der Unbedenklichkeitserklärung fallen Kosten zwischen 12,- und 15,- Euro an. Die Gebühr kann sich um 8,50 Euro erhöhen, wenn das Fahrzeug bisher noch alte Fahrzeugpapiere verwendete. Das kommt bei Fahrzeugen vor, die ihr Erstzulassungsdatum vor dem 01. Oktober 2005 hatten.

Verlust von beiden Zulassungsbescheinigungen

Was können Sie tun, wenn Ihnen beide Zulassungsbescheinigungen (Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief) fehlen? In diesem Fall müssen Sie der Zulassungsstelle einen anderen Eigentumsnachweis erbringen. Möglicherweise können Sie das zum Beispiel durch Vorlage des CoC-Papiers oder eines Kaufvertrags.

eVB-Nummer für die Autozulassung

Spätestens wenn Sie den Ersatz für die fehlende Zulassungsbescheinigung bekommen haben, brauchen Sie zusätzlich noch die eVB-Nummer. Die elektronische Versicherungsbestätigung bekommen Sie bei uns direkt online. Mit unserem Online-Vergleich finden Sie vorab Ihre günstige Autoversicherung.

Über 300 Tarife
Bis zu 520,- € sparen
eVB-Nummer sofort

eVB-Nr. beantragen »

Bewerten Sie diese Seite