5/5 (7)

Eine elektronische Versicherungsbestätigung hat immer die gleiche Anzahl von Ziffern. Die von der Versicherung erstellte eVB-Nummer ist siebenstellig. Bei mehr oder weniger Ziffern sollten Sie Ihre eVB-Nr. nochmal überprüfen, bevor Sie zu der Zulassungsstelle fahren, da sie dann vermutlich falsch notiert wurde.

Wie ist die eVB-Nummer aufgebaut?

Die Versicherungsbestätigungsnummer hat immer denselben Aufbau und dieselbe Länge. Sie besteht aus Zahlen und Buchstaben. Das Verhältnis kann unterschiedlich gemischt sein. Sie kann auch mal nur aus Buchstaben bestehen. Als Beispiel kann eine eVB-Nummer demnach so aussehen: „B3C6W90“ oder „TEKMZMT“.

Die ersten beiden Buchstaben oder Zahlen am Anfang zeigen auf, von welcher Versicherung die eVB-Nummer herausgegeben wurde. Die restlichen fünf Ziffern sind beliebig strukturiert. Die elektronische Versicherungsnummer ist also folgendermaßen zusammengesetzt:

Format der eVB-Nummer

Die Zahlenkombination wird für Autos über unseren Online-Vergleichsrechner automatisch generiert. Ein Preis- und Leistungsvergleich zeigt Ihnen vorab auf, welche Versicherungstarife für Ihr Fahrzeug besonders günstig sind. Wählen Sie also einfach Ihren Lieblingstarif aus und beantragen Sie den Zulassungscode gleich online.

Oder haben Sie bereits eine eVB-Nummer? Alle Verkehrsteilnehmer können vor der Kfz-Zulassung überprüfen, ob sie den richtigen Versicherungscode verwenden. Mit dem folgenden Test können Sie kontrollieren, welche Versicherungsgesellschaft hinter Ihren Ziffern steckt:


    Für welches Fahrzeug brauchen Sie noch die eVB-Nummer?

    Beantragen Sie jetzt eine gute Kfz-Versicherung inklusive eVB-Nummer:

    Auto »

    Motorrad »

    Lkw »

    Wohnmobil »

    Bewerten Sie diese Seite